Am nächsten Freitag werden wir uns im Rathaus zu einem erneuten Workshop treffen. Unter der Moderation der Damen Redlin und Renz werden wie erfahren, wie weit es mit der Planung der Grillhütte und der Bushaltestelle steht. Weitere Schwerpunkte werden die Erneuerung vom Rathaus bis zum Dorfplatz, Möglichkeiten der Renaturierung des Hambachs sowie Neugestaltung des Sportgeländes "Im Wiesengrund". Das sind spannende Themen, und der Gemeinderat würde sich freuen, wenn möglichst viele Hambacherinnen und Hambacher kommen.

Der Gemeinderat Hambach hat mit Mehrheit (7 Ja-, 2 Nein-Stimmen) beschlossen: Kein Windkraftrad unmittelbar an der Gemarkungsgrenze Hambachs. Nach über zweistündiger Beratung und Diskussion aller relevanten Aspekte war es für den Gemeinderat klar: Es wird keinen Vertrag mit den Betreibern über die Nutzung der gemeindeeigenen Poststraße geben. Dies bedeutet, dass die Windenergieanlage S 9 des Altendiezer Windparks nicht an der vorgesehenen Stelle errichtet werden kann. Vielmehr muss die Anlage so weit nach hinten in die Gemarkung Heistenbach verlegt werden, dass eine wie auch immer geartete Berührung der Hambacher Alten Poststraße nicht erfolgt. Gleichzeitig verwahrte sich der Gemeinderat entschieden gegen die insbesondere in der Rhein-Lahn-Zeitung erhobenen Vorwürfe, er habe nicht rechtzeitig über die vorgesehenen Maßnahmen informiert. Umso ärgerlicher war dies für den Gemeinderat, da der Initiator der Pressemeldung vorher vom Bürgermeister in einem Gespräch einen nachvollziehbaren Beleg für die schnelle Information der Bürger über die Hambacher Nachrichten erhalten hatte. Der Gemeinderat hat daher in einer Stellungnahme die Rhein-Lahn-Zeitung aufgefordert im Rahmen der weiteren Berichterstattung den Sachverhalt richtig zu stellen. Die Presseveröffentlichungen haben wir nachfolgend eingestellt.

Hambach gegen Umzingelung

Kein Vertrag mit den Projektbetreibern des Windparks Altendiez, offener Brief an die Landesregierung zum Stopp aller Planungen, Kontakt nach Montabaur zwecks Information über Anlagen in Görgeshausen – der Hambacher Gemeinderat hat sich entschieden. Mehrheitlich.

Hier geht es zum kompletten Zeitungsartikel aus der Nassauischen Neuen Presse vom 14.05.2016

Obwohl es gar nicht so aussieht – Heinz Vogt hat seine Ehefrau direkt angesprochen und er hat etwas Provokantes in der Stimme, als er vom lange zurückliegenden Beginn ihrer Partnerschaft spricht.

Hier geht es zum kompletten Zeitungsartikel aus der Nassauischen Neuen Presse vom 11.05.2016

Die Chronik der Ortsgemeinde Hambach wurde digitalisiert.

Über den folgenden Link wird die Chronik in einem neuen Fenster geöffnet:

https://www.magglance.com/Magazine/12b5f8f1d2c45a7229cb6f02420214e5/white

Der Sportverein Hambach möchte am 04.06.2016 sein 60 jähriges Jubiläum feiern.
An diesem Tag soll ein Fußballturnier stattfinden für Jung und Alt (Frauen , Männer und vor allem Kinder). Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Sportplatz in Hambach.
Die Mannschaften werden an diesem Tag zusammengestellt.
Der Sportverein freut sich über eine „rege“ Teilnahme aller Hambacher und nimmt eure Anmeldung unter Telefon 06432/989590 sehr gerne entgegen!
 

Steinige Arbeit draußen, eher dekorative Beschäftigung drinnen: Während ein Trupp Steine für die Befestigung des Mühlbachs in der Nähe des Sportfeldes einsammelte und sich dabei auch von den widrigen Bedingungen nicht abhalten ließ, widmeten sich andere dem Austausch der Deckenleuchten im Gemeindehaus und damit einem Schritt hin zum „smarten Dorf“.

Hier geht es zum kompletten Zeitungsartikel aus der Nassauischen Neuen Presse vom 28.04.2016

Die Planung steht, die ersten Spenden sind zugesagt – in Hambach kann der Ausbau der Grillhütte zu einer ansehnlichen Begegnungsstätte beginnen.

Hier geht es zum kompletten Zeitungsartikel aus der Nassauischen Neuen Presse vom 26.04.2016

Alle Beiträge der Startseite durchsuchen: